Lob und Blumen für St.-Nikolai-Belegschaft

Veröffentlicht am 29.05.2020 in Kreisverband

"Sie leisten großartige Arbeit und dafür ein ganz herzliches Dankeschön",

so lobte SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner Vertreter der Mitarbeiter des St.-Nikolai-Spitalfonds in Waldkirch. Stiftungsleiter Bernd Herrmann berichtete, dass die Mitarbeiter hochmotiviert seien und auch in der Corona-Krise sich um die Heimbewohner kümmern. Für viele sei es schwer, nur sehr eingeschränkten Kontakt zu den Angehörigen zu haben. Hier tue man im St.-Nikolai-Spitalfonds das Möglichste, um die Kontakte zu organisieren.

Fechner sprach sich für eine Sonderzahlung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pflegeheimen aus. Leider gebe es in der Koalition hierzu noch keine Einigung. "Vor allem muss aber jetzt auch in der Corona-Krise dem Letzten klargeworden sein, dass wir endlich auf Dauer die Arbeitsbedingungen in der Pflege verbessern müssen", forderte Fechner. Dazu gehört für Fechner, mehr Geld ins Pflegesystem zu geben, was möglicherweise die Erhöhung des Pflegeversicherungsbeitrages um das ein oder andere Zehntel bedeuten könnte.

"Wir müssen aber die gute Arbeit der Pflegekräfte honorieren und Bedingungen verbessern, damit sich mehr Menschen für die Pflege entscheiden. Gerade die in der Bevölkerung gestiegene Wertschätzung für die Pflege in der Corona-Krise müsse genutzt werden, um junge Menschen davon zu überzeugen, einen Pflegeberuf zu ergreifen". Von Seiten der Mitarbeiter wurde darum gebeten, genügend Schutzausrüstung bereitzustellen. Insbesondere bei Schutzmänteln hapere es derzeit noch, gaben die Mitarbeiter Fechner mit auf den Weg, der zusagte, sich entsprechend zu engagieren.

 

Homepage SPD Kreisverband Emmendingen