01.02.2024 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Nie wieder ist jetzt!

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nie wieder ist jetzt!

Wir müssen uns alle gegen das Erstarken der rechtsradikalen und verfassungsfeindlichen AfD wehren. Deshalb möchten wir Euch alle bitten, bei der großen Demonstration an diesem Sonntag, 4.2.2024, um 15 Uhr auf dem Emmendinger Marktplatz teilzunehmen. Als SPD sind wir gemeinsam mit Grünen, FDP und CDU sowie vielen weiteren Verbänden Mitveranstalter. Lasst uns gemeinsam ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus setzen durch eine große Demonstration!

08.05.2023 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Frühlingsempfang 2023 in Waldkirch mit Ralf Stegner

 

Der Ukraine-Krieg beschäftigt und besorgt uns alle sehr. Dabei unterstützen wir die Ukraine nicht nur finanziell und militärisch, sondern insbesondere Kanzler Scholz und Präsident Macron versuchen immer wieder, diplomatisch eine Lösung des Konfliktes herbeizuführen. Das muss auch der richtige Weg sein, denn am Ende wird es eine Verhandlungslösung geben. Einfach abzuwarten, bis eine der beiden Seiten keine Ressourcen hat, ist angesichts der Todeszahlen, die in die Hundertausende gehen, keine vertretbare Position. Wie eine Lösung aussehen kann und welche Rolle Deutschland hier spielen soll, dazu möchten wir mit einem unserer bekanntesten Außenpolitiker ins Gespräch kommen. Wir freuen uns sehr, dass wir für unseren diesjährigen Frühlingsempfang Ralf Stegner, Mitglied des Ausschusses für Auswärtiges, gewinnen konnten.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und eine spannende Diskussion!

03.05.2023 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Trauer um Marianne Wonnay

 

Bestürzt und traurig nehmen wir Abschied von Marianne Wonnay.

Wir nehmen Abschied von einer engagierten Politikerin, einem warmherzigen Menschen und einer Frau mit herausragendem sozialem Engagement.

Marianne vertrat 1992 bis 2011 den Landkreis Emmendingen als Abgeordnete im Landtag von Baden-Württemberg, als frauen- und familienpolitische Sprecherin lag ihr das Soziale Miteinander besonders am Herzen.Von 1994 bis 2020 war Marianne zudem Mitglied des Kreistages Emmendingen und darüber hinaus 12 Jahre Stadträtin in Emmendingen.

Unser Mitgefühl gilt der Familie von Marianne Wonnay. Sie hinterlässt große Spuren - auch in unseren Herzen, wir werden sie immer voller Dankbarkeit in unserer Erinnerung behalten.

Die Emmendinger Poltikerin Marianne Wonnay ist tot (veröffentlicht am Di, 02. Mai 2023 um 16:29 Uhr auf badische-zeitung.de)

02.02.2023 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Machtergreifung der Nazis vor 90 Jahren - Nie wieder Faschismus!

 

Zum Gedenken an den 90. Jahrestages der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland empfing unser Bundestagsabgeordneter und Kreisvorsitzende Dr.Johannes Fechner den Waldkircher Militärhistoriker und Friedensforscher Prof. Wolfram Wette und unseren ehemaligen Europa- und Bundestagsabgeordneten Dietrich Elchlepp aus Denzlingen zu einer Vortragsveranstaltung im Rathaussaal des Alten Rathauses in Emmendingen. Im Anschluss an die Vorträge beteiligten sich die zahlreich erschienenen Bürgerinnen und Bürger an einer lebhaften Debatte zu den Geschehnissen von 1933 und den daraus resultierenden Lehren für die Gegenwart und Zukunft unserer Demokratie. 

Die Reden der beiden Referenten sowie Fotos der Veranstaltung finden Sie unter "weiterlesen". 

24.01.2023 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Einladung zur Gedenkveranstaltung

 

Am 30. Januar 1933 und damit vor 90 Jahren übernahmen die Nationalsozialisten in Deutschland die Macht. Das markiert den Beginn des dunkelsten Kapitels unserer Geschichte mit unvorstellbaren Verbrechen. Deshalb möchten wir an diesem Tag erinnern, aber auch diskutieren, welche Schritte gegen Rechtsradikalismus und Extremismus in Deutschland noch stärker zu unternehmen sind, um eine solche brutale Diktatur zu verhindern. Prof. Wolfram Wette wird darstellen, wie es überhaupt zur Machtübernahme der Nazis kommen konnte. Dietrich Elchlepp wird ausführen, was uns die Machtergreifung der Nazis für heute mahnt. 

Im Anschluss möchten wir mit euch ins Gespräch kommen.

21.01.2023 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Teninger Verdienstmedaille in Gold für Roswitha Heidmann

 

Jahrzehntelang war unsere allseits geschätze Teninger Genossin Roswitha Heidmann nicht nur für die SPD aktiv, sondern sie engagierte sich auch mit großem Einsatz und großem Sachverstand in der Teninger Kommunalpolitik. Für dieses jahrzehntelange Wirken zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger wurde sie am Sonntag mit der Verdienstmedaille in Gold ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch und ganz vielen Dank liebe Roswitha ! 

13.10.2022 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Solidarität für die Ukraine & Friedenspolitik

 

Wir sehen die Waffenlieferungen an die Ukraine momentan als das wirksamste Mittel zum Beistand für den Verteidigungskampf der Ukraine (...).

Auf unserer Mitgliederversammlung am 05.10.2022 in Sexau diskutierten wir untereinander und mit unserem Online-Gast Kevin Leiser, Mitglied des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, zur deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik im Ukraine-Krieg. Im Anschluss verabschiedete der SPD-Kreisverband Emmendingen eine Resolution zur Unterstützung der Ukraine.

Außerdem wurde eine Arbeitsgruppe zur Friedenspolitik eingerichtet und ein Antrag zu einer globalen Friedens- und Klimapolitik beschlossen. Die beschlossene Resolution und die beschlossenen Anträge können hier als PDF  gelesen und heruntergeladen werden.

Nachrichten aus Baden-Württemberg

"Das Wahlergebnis ist bitter für die SPD", sagt der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch. "Und es ist doppelt frustrierend, dass gerade Parteien der derzeitigen Bundesregierung deutliche Einbußen hinnehmen müssen. Das darf man nicht übersehen und auch nicht wegdiskutieren."

Stoch fordert ein, Lehren zu ziehen: "Die SPD darf sich nicht länger in dauernde Kleinkriege ziehen lassen, die alle Leistungen der Regierung überschatten. Unsere Partei muss den Führungsanspruch in dieser Bundesregierung klarmachen. Und sie muss deutlicher zu der Politik stehen, die wir machen und die jetzt gemacht werden muss für dieses Land. Hoffentlich haben jetzt alle den Schuss gehört."

Das Rentenpaket II ist am heutigen Mittwoch vom Bundeskabinett verabschiedet worden. Noch vor der Sommerpause soll es vom Deutschen Bundestag sowie dem Bundesrat beschlossen werden. Dazu äußert sich Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD Baden-Württemberg, wie folgt:

"Heute hat das Bundeskabinett das Rentenpaket II beschlossen. Und das bedeutet für die Menschen in Baden-Württemberg ganz konkret: Stabile und sichere Renten statt arbeiten bis 70!

Die SPD konnte im Bund die seit Monaten andauernden liberal-konservativen Angriffe auf die Rente abwehren. Es gibt keine Rentenkürzungen und keine weitere Erhöhung des Renteneintrittsalters! Und: Wer mindestens 45 Jahre Beiträge gezahlt hat, wird auch zukünftig im entsprechenden Alter vorzeitig abschlagsfrei in Rente gehen dürfen. Diese Möglichkeit einer vollen Rente nach einem vollen Erwerbsleben möchte die Union am liebsten abschaffen. Das wird es mit der SPD nicht geben!

Die baden-württembergische Carlo-Schmid-Stiftung zeichnet in diesem Jahr das Medienhaus ‚Correctiv‘ für seinen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Demokratie aus. Der Carlo-Schmid-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird dem Medienhaus bei einer Veranstaltung am 6. Juli 2024 in Mannheim verliehen.